Nation

Der Begriff der Nation wird meist synonym mit dem Begriff Staat benutzt. 

Die Begriffsgleichheit ist inhaltlich zutreffend, insofern Staaten zur objektiven und subjektiven Einigung von Nationen führen, wenn nicht Rassismus integrative Prozesse behindert und zu Bürgerkrieg oder Separatismus führen.

Da Nationen bzw. Staaten jedoch gegeneinander zu (übervorteilender und gewalttätiger) Konkurrenz neigen, sollten die Nationen auf Dauer kaum mehr sein als Traditionsvereine ohne politische Macht.

Sven
200504

>> Weltrepublik Aller Nationen ?

>> Subsidiäre Weltrepublik ?

www.Initiative-Dialog.de 

von Odysseus am 12.Feb.2002 10:54  

Also ich glaube, dass Nationalstolz nicht für irgendwelche schlimme Zwecke missbraucht wird. Er ist die Ursache für diese Zwecke. Schon, wenn man von einer Nation als etwas natürlich gegebenes ausgeht, macht man Unterschiede zwischen den Menschen (Der gehört nicht zu meiner Nation." oder "Der ist ein Ausländer und hat deswegen andere Rechte, als ich." oder "Ich muss bevorzugt behandelt werden, denn ich bin Deutsche(r) und zahle schließlich Steuern an diesen Staat."). Und dieses Denken ist die Ursache für Intoleranz, Rassismus, Massenmord.

Ich könnte das ganze hier noch vertiefen, aber dazu fehlt mir jetzt im Moment die Zeit. Vielleicht mache ich ja mal etwas darüber im "Themenchat". Tannhaeuser hat mir gesagt, dass ich da auch mitmachen könnte.

humanistische Grüße
von Sven Redaktion am 12.Feb.2002 22:20

Hallo Odysseus,

ich denke, da würde eine Odyssee draus, wenn man versuchte, das "Politische" vom "Natürlichen" zu unterscheiden, denn das "Politische" ist Teil des "Sozialen" und das "Soziale" ist Teil des "Natürlichen" - alles noch ganz wertfrei.

Das "Natürliche" vermag sich zu entwickeln und diese Fähigkeit macht auch vor dem "Sozialen" und "Politischen" nicht halt. 
So kamen die "Nationen" und sie sollten getrost auch wieder gehen -und möglichst friedlicher als sie uns zumeist entstanden.

Ich denke, dort geht es hin und es wird für unsere Nachfahren, sofern wir nicht die Zukunft stehlen, hinreichend unterhaltsam/spannend/quälend sein, von den Nationen in Geschichtsbüchern zu lesen, worin wir uns nach dieser Kleinigkeit sicherlich wieder einig sind.

Grüße von Sven
Redaktion

national   Nationale Souveränität   Nationalelf   Nationalfeiertage   Nationalismus   Nationalität  Nationalsozialisten  Nationen Nationalstolz  Nazis und das Vaterland    

Dialog-Lexikon