or  Two Worlds ?

             

 


Für einen neuen Feiertag!

www.OneWorldDay.com

am 1. Januar - jedes Jahr

zur Förderung einer Weltinnenpolitik Richtung Weltrepublik

Mindestens jedoch eine Reform 
zum >>
Tag der Einheit

 


Der Tag der Vereinten Nationen (englisch United Nations Day) ist der 24. Oktober.
Der Tag der Vereinten Nationen erinnert an den 24. Oktober 1945, an dem die Charta der Vereinten Nationen in Kraft getreten ist. Er wurde am 31. Oktober 1948 eingeführt.[1] Am 6. Dezember 1971 hat die UN-Vollversammlung den Tag der vereinten Nationen zum internationalen Feiertag erklärt.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Tag_der_Vereinten_Nationen 

LEIDER wurde das nicht in bundesdeutsches Recht umgesetzt, was es weiterhin anzumahnen gilt. 

DARUM sollte mindestens der TAG DER EINHEIT reformiert werden.
>> Tag der Einheit << 
 

   

Übungsforderungen
von Sven eventuell gegen die Ansichten vieler Leute

  

 
1.  Die UNO ist notwendig, 

aber sie ist noch immer keine "United Nations", sondern allenfalls "United Governments".

Es fehlt an Demokratie, solange nicht auch nach Bevölkerungsgrößen abgestimmt wird, ohne dass daraus ein Geburtenwettbewerb wird.

Es fehlt an Demokratie, solange viele Regierungen nicht demokratisch legitimiert sind.

Es fehlt an Recht, solange sich einzelne Staaten Atombomben und anderes anmaßen, was sie anderen Staaten verbieten.

Es fehlt an Durchsetzung allgemeinen Rechts, solange die Staaten auf Selbstjustiz beharren, solange die Staaten auf ihre "Souveränität" zur Kriegsführung bestehen.

Nachzudenken wäre darüber, dass sich alle Menschen, die vor ihrem 8.Lebensjahr zu Kriegswaisen werden, das Land frei auswählen können, das ihnen Heimat sein soll.

 

 
2.  Die "Umwelt" gehört allen,

aber Staaten, Konzerne und die einzelnen Menschen plündern sie um die Wette aus.

Nachzudenken wäre über Pro-Kopf-Obergrenzen beim Ressourcen-Verbrauch, die für jeden Menschen verbindlich und unveräußerlich sind.

Nachzudenken ist über Wirtschaftssysteme, die ohne das verheerende Wachstumsprinzip auskommen.
      

 

  
3.  Die Weltbevölkerung ist groß genug.

Die UNO-Programme zur Geburtenkontrolle müssen stärker gefördert werden. 

Aufklärung ist notwendig, vor allem die Gleichberechtigung der Frau und die gesamtgesellschaftliche Verpflichtung, den Kindern ein glückliches Heranwachsen mit vernünftiger Perspektive und sozialer Verantwortung zu bieten.
      

 

4. Es braucht ein Weltsteuersystem

Ihr seid herzlich zur Mitwirkung eingeladen. Diskussion

Wer übersetzt uns das hier in andere Sprachen? Wir wollen die ".com-Domains" für die Kommunikation mit der Welt nutzen. Wenn wir globale Themen nicht global diskutieren, sind wir selbst schuld, denn im Internet gibt es viele Grenzen nicht, wenn wir die Chancen nutzen. - Niemand klage die Welt an, wenn er nicht mit ihr spricht.
Weltrepublik

www.Peaceserver.com  englischsprachig zu Friedensthemen
www.Eggs-Of-Racism.com
  international gegen Rassismus
www.OneWorldDay.com  zur Förderung globalen Gemeinsinns

>> Einheitstag

Friedensforschung

  

OneWorld-Logos    Oneworld-Bewusstsein    Server-Statistik   Archiv   www.Initiative-Dialog.de