Opportunismus ist der Pragmatismus des Korrupten. msr2010 

charakterlich und politisch = den leichtesten Weg wählend, ob redlich oder nicht

Alessandro Manzoni meinte: "Opportunismus ist die Kunst, mit dem Winde zu segeln, den andere machen."

Kunst? Und als seien die Windmacher keine Opportunisten?

Wilhelm Busch meinte: >>Ein Opportunist ist ein "Jenachdemer"<<

Das trifft es schon eher. 

Lothar Schmidt: meinte: "Opportunisten sind Prinzipienreiter, die leicht umsatteln."

Das ist häufig.


An der Seite der Armen ist noch niemand zu Reichtum gelangt, öfter aber auf deren Rücken. Mit der Macht kaum anders. 
Darum biedern sich die meisten
Opportunisten den Reichen und Mächtigen an. In Medien, in Wissenschaften und Kultur. Und die sich den Armen anbiedern, tun es oft nur, um sie möglichst bald zu verraten.

Ist deshalb jede Hoffnung dahin? Nein, wenn genug Nachdenklichkeit ist und Vertrauen in die eigene Urteilskraft - und Skepsis für die Urteile derer, die als Experten verdienen.

Markus Rabanus 201003  

Was ist >> Obrigkeitsdenken ?

Demagogen   Fatalismus   Optimismus   Populismus   Pragmatismus   Dialog-Lexikon