Demagogen 

Demagogen zielen mit ihren Forderungen, argumentativen Verknüpfungen und Symbolen auf die Gefühle der Bevölkerung. Sie nutzen bestehende Vorurteile skrupellos aus, vertiefen Vorurteile, schaffen neue Vorurteile und verschärfen bestehende Interessenunterschiede in der Gesellschaft zu unvereinbaren Widersprüchen.

Häufige Ansatzpunkte sind ethnische, kulturelle, religiöse Unterschiede, aber auch das soziale Gefälle.

Demagogen suchen Machtgewinn, indem sie Bevölkerungsteile aufhetzen und sich als deren Wortführer aufspielen.   msr

Diktatoren  Populismus      Rechtspopulismus   Linkspopulismus       Lexikon + Diskussion