Allianzen = Bündnisse

Allianzen sind besser, je mehr "Pro" sie entwickeln und weniger "Contra", aber gilt das "Pro" nur Egoismen und Privilegien, so ist es wieder nur ein schlechtes "Contra" - und bringt die Welt nicht weiter.

Alle politisch machtausübenden Allianzen sollten sich den Vereinten Nationen verpflichtet erkennen und bekennen.  

Deshalb habe ich mit NATO und allen anderen militärischen und politischen Allianzen Probleme, bis sie dieser völkerrechtlichen Anforderung ausdrücklich und eindeutig genügen oder sie müssten ihre machtausübende Weltzuständigkeit ebenso ausdrücklich und eindeutig aufgeben. 

Beispiel-Forderung an die NATO und EU:  

In die Präambeln oder in die Artikel 1 - 3 gehört hinein, dass die Allianzen außerhalb ihres Territoriums keinerlei Einsatzzuständigkeit haben, wenn es dafür kein Mandat der Vereinten Nationen gibt. Auch internationale Lufträume, Gewässer und der Weltraum sollten unter diese Zuständigkeitsregelung fallen.  Zudem werden solche Regelungen dazu führen, dass man sich an die notwendige Weiterentwicklung des Völkerrechts zum Weltrecht macht.

Markus Rabanus200405 >> Friedensforschung     DISKUSSIONEN  

>> Initiative-Dialog  

>> Bundesrepublik Deutschland

>> EU Europäische Union Themen-Übersicht

>> UN bzw. UNO Zeittafel und Inhaltsübersicht

>> "Allianz der Willigen"

andere Koalitionen     Partnerschaft      Dialog-Lexikon