Verteidigungskrieg

Sogar auch Verteidigungskriege sind nur ausnahmsweise legitim, denn Krieg ist eine Konfliktart, die längst der Vergangenheit angehören sollte, weil den Nationalstaaten nicht nur das Recht, sondern auch die Fähigkeit zum Krieg genommen könnte.

Einige Schritte dahin >> Weltfriedensplan und das Ziel >> Weltfriedensordnung.

Auf die somit vorläufige Ausnahme des "gerechten Verteidigungskrieges" kann sich nur berufen, wer sich intensiv für eine Weltfriedensordnung eingesetzt hat und sich sonst nichts zu Schulden kommen lässt, was den Krieg auslöste. Dann gelten die engen Voraussetzungen der Verteidigung und Notwehr.  Liegen diese  Voraussetzungen vor, so ist der Verteidigungsfall gegeben - und kann trotzdem noch falsch sein, wie sich ebenfalls aus den Prinzipien zur Notwehr ergibt.

Markus Rabanus  -  2006/03

Völkerrecht >> Artikel 51 UNO-Charta

Oberbegriff >> Krieg   

>> gerechte Kriege

>> präventive Verteidigungskrieg

>> Angriffskrieg   Eroberungskrieg  

>> Nationale Selbstverteidigung

Friedensforschung 

Dialog-Lexikon   Zuletzt