Subventionen 

Der Begriff Subvention findet am häufigsten auf staatliche Zuwendungen, Unterstützungsleistungen, neuerdings auch auf Steuererleichterungen Anwendung.

Im Jahr 2003 betrugen die Subventionen in Deutschland aus den Töpfen von EU, Bund, Ländern und Kommunen ca. 59 Mrd. Euro und erreichten damit aller verkündeten Sparpolitik zum Trotz einen neuen Höchststand. 

Mit "Wirtschaftssubventionen" greift der Staat in den Wettbewerb ein und verzerrt ihn. 

Allen staatlichen Subventionen ist gemeinsam, dass sie aus Steuermitteln bzw. aus Neuverschuldung geleistet werden.  

Was den Subventionsempfängern von Vorteil ist, ist zugleich Steuerlast für die anderen.

gehackte Diskussionstatt Subventionsabbau 7,5 Mrd. für Bauwirtschaft

weitere Titel

 gehacktes Forum        Wirtschaftspolitik      Dialog-Lexikon