Krim-Annexion

+++ Zum Jahrestag der Krim-Annexion +++

So falsch die NATO-Osterweiterung ist, so falsch Kiews Nationalitätenpolitik, so falsch war die Annexion der Krim durch Russland.

Prognosen sind immer gewagt, aber die Krim wird nun vermutlich Russland bleiben, wenn nicht noch Schlimmeres passiert, denn Russland ist einfach zu gefährlich, um das Völkerrecht gegen Moskau durchzusetzen.

Der Westen scheint zu wenig Interesse daran, Russland in der Welt mitreden zu lassen, wie Russland laut UNO-Charta das Recht dazu hätte. 

Auch ein neuerliches Referendum würde vermutlich am Status quo nichts ändern, denn es würde nur Vertreibung der nichtrussischen Bevölkerung provozieren, um ein anderes Ergebnis zu vermeiden. So liefe es nur auf weitere Entrechtung vieler Menschen hinaus.

So kann es politisch nur darauf ankommen, dass sich Russland und Ukraine wieder annähern, die Grenzen und Flaggen endlich unwichtiger werden. Und die Menschen nicht mehr Spielball des unselig reaktivierten Ost-Westkonflikts bleiben.

Markus S. Rabanus 16.03.2015

 

Russlandkritik    NATO   UNO-Pazifismus

Dialog-Lexikon