Kapitalismus

Kapitalismus bezeichnet ein Wirtschafts- und Herrschaftssystem, in dem sich der Privateigentümer an Produktionsmitteln den Mehrwert der Lohnarbeit privilegiert aneignet und dadurch soziale und politische Macht erlangt. 

Produziert wird das, was Profit verspricht.  Die Bedürfnisse der Menschen sind nur von Belang, wenn sie mit Kaufkraft einher gehen (= "Nachfrage").

Die Lohn- und Preisbildung erfolgt im Kapitalismus nach Angebot und Nachfrage in "freier Vereinbarung ungleicher Kräfte".

 

lexikalisch >> http://de.wikipedia.org/wiki/Kapitalismus 

 

Kapitalismus-Buchtipps

Sozialismus 

Soziale Marktwirtschaft

Kapitalismuskritik

Großkleptomanie 

Zinsverbot