Jom Kippur  = „Großer Versöhnungstag"    Thema ERGÄNZEN

Höchster jüdischer Feiertag. Jom Kippur wird als Totengedenktag, Versöhnungstag und als Fastentag mit absoluter Arbeitsruhe begangen.

Der Jom Kippur beendet eine neuntägige Besinnungszeit nach Rosch Haschana.

Jom Kippur als Versöhnungstag der Menschen untereinander

Die Gläubigen sollen die Besinnungstage so nutzen, dass sie zum Jom Kippur Streitigkeiten beigelegt haben. 

Jom Kippur als Versöhnungstag der Menschen mit Gott

Die Gläubigen bitten Gott um Sündenvergebung. Zum Jom Kippur erbat der Hohepriester des Tempels von Jerusalem Gott um Schuldvergebung für die Menschen, indem einem Bock symbolisch die Sünden aufgebunden wurden und der sodann als "Sündenbock" in die Wüste getrieben wurde.

s.a. Jom-Kippur-Krieg

Jüdischer Kalender       Jude.de       Dialog-Lexikon