"Nazis" als Begriff

 Jubiläum  im  "2. Zentr.Forum":  5000. Eintrag    

Manche meinen, es gäbe keine mehr, 
andere halten schon Leute für Nazis, die
schwarz-rot-gold ins Fußballstadion gehen, aber das sind unsere Farben und haben mit Nazis nichts gemein, denn von denen waren sie verboten .

www.initiative-dialog.de

Nazis nennen  sich  selbst  ungern  "Nazis", 
was mit unserer WebSite  www.Nazis.de  zu tun haben kann :-),
aber  sicherlich eher damit, dass der Begriff erinnert
an das Versagen derer, in deren Tradition sich Nazis stellen,
und das Versagen  leugnen  und sogar 
wiederholen  wollen.   -   Das sind also "Nazis".

"Nazi" ist ein Schimpfwort und zurecht,
denn NIEMAND wird als Nazi geboren,
und wer sich dazu macht, soll den Schimpf ertragen.

Wer es anders  will,  soll sich
im  DENKEN und  HANDELN von  Nazis unterscheiden.

Einige schaffen das nicht - und wir reden mit denen.  sven 

Faschismusbegriff

www.Nazis.de

Forum KLICK

Frage: Was ist denn "Nazi-Ideologie" ?

Zutreffend vereinfachende Antwort >> Alle abwegig vereinfachenden Antworten aus den Schutthaufen des Nationalismus, Antidemokratismus und Rassismus

Sven 2007

höhere Mathematik des Ideologischen [ Forum ]
 
von Sven Redaktion am 16.Sept.2003 

Hallo Neugierig,

in unseren Verlagsräumen trafen sich mal zwei Aussteiger aus der rechtsextremistischen Szene. Der eine war zuvor Gründer zahlreicher Kameradschaften und Vorsitzender der NPD-Ostberlin, der andere war ANS-Mitglied und Mitglied eines NPD-Landesvorstandes, zuständig für Kameradschaften.

"Kamerad A" hatte für das "Vierte Reich" gekämpft, "Kamerad B" hatte die Auffassung vertreten, dass das "Dritte Reich" nicht untergegangen sei.
Beide kannten die gegenseitigen Argumente bestens, aber so sehr energisch sie viele Jahre für die jeweilige Position gestritten hatten, so mussten sie jetzt darüber lachen. Dennoch: ihr und anderer Leute Leben war ruiniert. Langjährige Haftstrafen, Enttäuschungen und Verletzungen, die kein Mensch verwinden kann.

Nun kommst Du und willst mir erzählen, was der Unterschied zwischen "Nazi" und "Neonazi" sei?

Sorry, aber Du bist ein Spaßvogel. Wieso glaubst Du, dass Leute, die solche Webseiten wie diese machen, nicht ganz genau wüssten, wovon sie sprechen? Weil ich Dich nicht überzeugen kann?
Das wäre so wenig ein Grund, wie die höhere Mathematik falsch wäre, weil ein Schüler sie nicht versteht.

Wir denken, dass wir den einen oder anderen davor bewahren können, Fehler zu wiederholen, die anderen zum Verhängnis wurden, aber es gibt keine Methode, die garantieren würde, dass jemand die Mathematik versteht. Immer wird man Fehler machen in der Vermittlung und wenn man nicht schafft, dass die andere Seite mitdenkt, dann kann es verschwendete Zeit gewesen sein. Aber ich neige dazu, den Fehler bei mir zu suchen, woran es fehlt, wenn ich in Köpfe nicht mit dem vordringe, was ich aus den Köpfen derer weiß, die das alles durchdachten, durchlebten, sich selbst schließlich widerlegten, was jeder aktive Nazi noch für "unwiderleglich" hält, für "eigenes Erkennen" oder sogar für "neu", was nun wirklich in meisten Fällen vollkommener Quatsch ist - auf allen ideologischen Seiten. Denn "neu" setzt voraus, dass man das "Alte" kennt, das sich in der Regel nur neu verpackt.

Aber meinetwegen könntest Du Dich selbst gern auch als "Nonkonform-Liberaler Neonational-Neandertaler" betrachten, aber verlange von uns nicht, dass wir in der Diskussion um Inhalte solch Aufwand mit den Anreden treiben.

Worin sich "Neonazis" von "Nationalsozialisten" unterscheiden, ist von Patient zu Patient ziemlich verschieden, zumal aus Gründen der Antifaschistischen Verfassung der Bundesrepublik Deutschland zumindest kein öffentliches NS-Parteiprogramm erlaubt ist, auf das sich Leute "einigen" könnten, wodurch sie dann wahrnehmbar von anderen Richtungen unterscheidbar würden.

Aber dessen bedarf es auch nicht und würde jedem einzelnen Rechtsextremisten Unrecht tun, denn so haben sie zumindest die Möglichkeit, sich jeder für sich ihr eigenes Weltbild zu schustern.

In der politischen Umgangssprache heißt es derweil weiterhin "Nazi" oder "Neonazi", wenn sich Leute mit dem NS identifizieren oder zumindest NS-Argumentation bedienen.

Grüße von Sven
Redaktion

 

Von: <Welf...anonymisiert@aol.com> 
An: <redaktion ...>
Betreff: Re: Kontakte



------ You wrote: ------

> Habe soeben Euere Seite entdeckt und hätte dazu auch gleich eine Frage. Was
> ist NAZI???
> Müßte es nicht NASO heißen? NAtionalSOzialisten Soweit ich informiert bin ist
> Nazi eine Erfindung der Juden!!!!!!!!


Hallo Welf...,

Juden haben vieles erfunden,  Nazis haben vieles über Juden erfunden.

Du sagst: "soweit ich informiert bin ..." - dann sage mir mal, 
von wem du dich "informieren" lässt.

"Nazis" nennen wir solche, die den NS "gut finden"

Uns ist es kein Problem, wenn du Nazis  "Nasos"  nennen möchtest.

Ob dich dann noch jemand versteht, wäre freilich dein Problem.


Grüße von Sven

19.01.2002

Nachtrag von Matthias:

die "Deutsche Arbeitsfront" hatte die Parole: "Keine Arbeitsstelle ohne Nazi-Zelle!"
 

  

 Unterschied: Nazis u. Neonazis
 Sind Nazis Psychopathen ?  KLICK
  Was sind eigentlich Herrenmenschen ?
 

Dialog-Lexikon

www.initiative-dialog.de