MenschzuMensch & Mensch-zu-Mensch-Grüße

Mitunter reagieren Leute befremdett, wenn ich an Präsidenten und andere hoffentlich Hochgescheite schreibe, als wenn ich sie kennte. 

Ja, leider kenne ich viele dieser wichtigen Leute bloß aus den News. Und umgekehrt kennen sich mich schon erst recht nicht. 

Da jedoch alle Herrscher und Volksvertreter stets "Bürgernähe" versprechen, mag ich dafür werben, ihnen mit Mensch-zu-Mensch-Rede zu kommen und auf Etikette ruhig zu verzichten, zumal Höflichkeit für das Zivile genügt.

Wenn hingegen die Etikette der hohen Politik hilft, dann sollten sich Politiker weiterhin daran halten: "Eure Exzellenz", "Heiliger Vater" usw.

Aber wer kein Politiker ist, sondern "einfacher Bürger", soll sich deshalb nicht ducken, denn Politiker sind Dienstleister der Bürger, nicht umgekehrt. 

Und es kann Volksvertretern und Bürgern überhaupt nicht schaden, dass sich daran Mensch-zu-Mensch erinnert wird.

Mit Mensch-zu-Mensch-Grüßen, "einschließlich allen Hochwürden"
Markus S. Rabanus  2017-03-20  

 

Menschliches  Bürger   Bürgernähe  Selbstverständnisse

Der Türke in mir 

  Dialog-Lexikon    Zuletzt